Die richtige Futterlagerung

Egal ob Grundfutter oder Zusatzfutter, Pferd oder Hund, die richtige Lagerung ist essentiell für die Qualität des Futters.

Es sollte stets kühl, trocken und geschlossen gelagert werden.

Eine offene Lagerung,beispielsweise im offenen Futtersack, kann zu einer erhöhten Feuchtigkeit führen, welche die Bildung von Schimmel begünstigt. Außerdem können Schädlinge wie Milben einfacher ins Futter gelangen.

Die Lagerung von trockenen Produkten ist im Allgemeinen einfacher als die Aufbewahrung von Nassfutter.

Nassfutter sollte nach dem Öffnen abgedeckt im Kühlschrank gelagert und innerhalb von zwei Tagen verbraucht werden.

Vorsicht: Nassfutter nicht direkt aus dem Kühlschrank füttern!

Unser Tipp: Futtersack oben umschlagen und mit einer Klammer fixieren oder in geeignete Futtertonnen umfüllen. Achte beim Kauf einer Tonne auf BPA-Freiheit und Lebensmitteleignung.

Warenkorb